Unter dem römischen Rad

Der Flaschenkeller unter dem römischen Rad

Wir sind seit römischer Zeiten sicher schon die hundertste Generation, welche die Weinberge besitzt, die sich im hügeligen Gelände oberhalb des Mur Flusses erstrecken. Wir können uns bildlich die römischen Festlichkeiten zu Ehren des römischen Weingottes Bacchus auf dem Forum in Rom vorstellen. In Gedanken können wir auch die knarrenden Räder der mit Weinfässern beladenen Holzkarren hören, die zu den römischen Städten unterwegs waren.

Als Erinnerung an römische Zeiten und als Dank an alle Weinbauer-Generationen haben wir in unserem Keller ein römisches Rad eingebaut, welches gemeinsam mit dem Sonnenlicht die Entwicklung des Weinbaus in der Region von Radgona symbolisieren soll.